| Gruppentreffen | Öffentlichkeitsarbeit | Aktuell | Aktivitäten |

Wir treffen uns alle zwei Wochen Donnerstags um 20.15 Uhr in Oldenburg in einem Raum der Bekos in der Lindenstraße 12a.

Wir sind zur Zeit zwei geschlossene Gruppen und unsere Gruppentreffen haben einen festen Ablauf. Nach einem Plauderviertelstündchen beginnen wir um 20.30 Uhr mit einem Blitzlicht. Jede/r erzählt zunächst in der Runde über ihre/seine momentane Situation. Wer möchte, formuliert ein Anliegen. Auf die Anliegen gehen wir anschließend intensiver ein.

Es kann um Auseinandersetzungen mit dem getrennt lebenden oder geschiedenen Elternteil, die sich negativ auf das Kindeswohl auswirken, gehen. Organisatorische oder rechtliche Fragen rund um die Teilerziehung, aber auch alle Fragen, die mit der Kindererziehung in dieser besonderen Situation zu tun haben. Verstärkt widmen wir uns in letzter Zeit auch der Öffentlichkeitsarbeit, einer Definition unseres Verständnisses der Teilerziehung und politischen Handlungsmöglichkeiten.

Die Ermutigung, Anregungen und Kritik der anderen Gruppenmitglieder können sehr hilfreich sein. Oft wird erst im Gespräch bewusst, worin das Problem eigentlich liegt. Wege werden gefunden, Teilerziehung mit seinen schönen und schweren Seiten zu leben.

Mit einer Schlussrunde beenden wir den offiziellen Teil des Abends. Danach haben meistens einige noch Lust, zusammen in unsere Stammkneipe zu gehen.

Nun bleibt noch besonders zu erwähnen, dass sich eine dritte Teilerziehungsgruppe bildet. Das erste Treffen findet am 17.11.2005 um 19 Uhr in der BeKoS in Oldenburg statt. Zu dieser Gruppe sind Interessierte noch herzlich eingeladen!